parallax background

Streetstylelooks mit Cayler & Sons

Natürliche Pflege für den Bart mit OAK Beardcare – Review
23. April 2017
Get your wow effect with Joop!
28. Juni 2017
 

Cayler & Sons since 2012

H appy Sunday Leute, es ist wieder Zeit für neue Looks. Heute möchte ich Euch die Marke Cayler & Sons präsentieren. Die Marke designet seit 2012 sehr coole und ausgefallene Streetwear von Kopf bis Fuß. Aktuell werden Labels wie Supreme, Yeezy, Kenzo und Co. EXTREM gehyped. Aber meiner Meinung nach muss man nicht jeden Hype mitmachen und Unmengen an Geld für Fashion ausgeben, um stylish zu sein. Abgesehen davon, dass Cayler & Sons qualitativ hochwertige Mode bietet, ist diese auch preislich für jeden bezahlbar .

#1 Patched Hoody

Bei jedem Look setze ich auf eine schwarze Jeans sowie weiße Sneaker, da diese Elemente einfach bei jedem Style das Gesamtbild abrunden. Verlieren wir keine Zeit und kommen direkt zum ersten Look. Das Keypiece bei diesem Look ist ganz klar der Hoodie samt seinen Patches. Der große Indianertotenkopf hat es mir als Totenkopffan direkt angetan. Auch auf den Ärmeln und Kaputze wird auf Patches gesetzt. Neben einer super Passform, ist der Hoodie lässig und kuschelig zugleich.

Den Hoodie könnte ich jeden Tag tragen und immer wieder anders kombinieren, wie man sieht auch mit einem Hemd. :D Zum Look passen meine schwarze Beanie und weißen Adidas Sneaker. Für mich sind Sneaker die Allrounder schlechthin unter den Schuhen und gehören in jede Schuhsammlung dazu.

#2 Oversized Denim Jacket

Ob T-Shirt, Hemd oder Hoodie nichts macht vor dem Oversized Trend halt. Auch nicht bei dieser Oliven destroyed Jacke. Neben den disstressed Elementen fällt besonders die Farbe ins Auge und hebt sich entscheidend von herkömmlichen Jeansjacken ab. Dieser Usedlook lässt sich perfekt mit einem schwarzgrauen Sweatshirt samt Hypebeanie kombinieren. Bei diesem Look stechen neben der Jacke meine Stan Smith dank ihrer olivbraunen Felloptik hervor. Blicke garantiert .

Für den Frühling ist man damit gerüstet und kann ggf. für kühle Abende auf einen Hoodie setzen, wenn man auf die Jacke nicht verzichten möchte. Das gibt dem Look eine lässige Note.

Der Hoodie im Detail

 

#3 Rebel Without A Cause

Letztes Jahr war die Farbe Grün überall zu finden und auch dieses Jahr ist mit der Farbe zu rechnen. Das besondere bei diesem Shirt sind die dezenten Risse sowie auf der Rückseite der Spruch: „Rebel without a cause.“ Passend zum Shirt trage ich die neue „No New Friends“ Snapbag, um mein Outfit abzurunden. Für die wärmeren Tage ein absolut lässiger Style.

18136294_1525464214172095_382140440_n
18110514_1525464234172093_37062023_n
18110447_1525464170838766_398332958_n
18136482_1525464270838756_842291323_n
18136314_1525464274172089_1633972277_n
18136647_1525464224172094_1421838699_n
18136022_1525464207505429_172276328_n
18191390_1525464244172092_2013652706_n
 
Ich hoffe Euch gefallen die Looks sowie Bilder zum Beitrag. Schreibt mir gerne, was IHR zu diesen Jahreszeiten präferiert.

Sponsored Post

My Looks - Die Links zu den Klamotten:

Hoodie - C&S

Jacke - C&S

Cap - C&S

Shirt - C&S

Tasche - C&S

Falls Euch der Beitrag gefallen hat, gerne teilen .

Bis bald! Chris.

2 Comments

  1. Sassi sagt:

    Eine richtig cooler Streetstyle 😉 Vor allem der Hoodie gefällt mir super gut
    Hab ein wunderschönes Wochenende <3
    Liebste Grüße
    Sassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.