parallax background

Marrakesh: Fly away and get your summer feelings in winter

Men’s Fashion Week Review Milan 2018
18. Februar 2018
Style-Guide: How to style pullovers in two different ways
11. März 2018
 

Salam Alaikum Marokko

Die schlimmste Jahreszeit ist und bliebt der Winter. Zeit für dicke Jacken sowie Pullover bei Minustemperaturen. Dass solche Gegebenheiten nicht jedermann Geschmack treffen, versteht sich von selbst. Wer der kalten Jahreszeit entkommen möchte, sollte sich mit Marokko befassen. Zu der Zeit sind die Flüge sehr günstig und die Temperaturen bei durchschnittlichen 20 Grad. Solch Temperaturen erreichen wir nicht mal im Sommer hier in Hamburg - traurig aber wahr. In Marrakesh herrscht eine unglaubliche Atmosphäre. Die Altstadt (Medina) wird durch eine 20 Kilometer lange, rötliche Stadtmauer von der Neustadt abgegrenzt. Durch die schönen alten Stadttore gelangt man in ein unüberschaubares Labyrinth an Gassen mit unzähligen kleinen Geschäften und Restaurants. Hier wird einem sofort bewusst, dass man in eine andere Welt eintaucht - 1001 Nacht. Auf dem Djemaa el Fna Platz (Zentraler Marktplatz) tobt das Leben. Während tagsüber noch alles gesittet von statten geht, wird nachts der Platz zu einer Partymeile mit vielen Shows, Musik und Essen. Ab diesem Zeitpunkt wird einem bewusst, dass diese Stadt lebt und sich fast alles auf den Straßen und Gassen abspielt.

Leben wir die Einheimischen

Wenn man sich schon beschließt in Marrakesh Urlaub zu machen, sollte man unbedingt in einem Riad unterkommen. Ein Riad ist ein marokkanisches Haus mit Garten bzw. einem Innenhof. Diese orientalischen Oasen sind von außen überhaupt nicht ersichtlich. Ein typischen Merkmal für ein Riad sind die kleinen Holztore. Von außen unscheinbar, erwartet einem im inneren das Gefühl nach einer langen Reise wieder nach Hause angekommen zu sein. Neben dem genannten Merkmal sind auch eine Dachterrasse typisch. Viele dieser Häuser wurden zu Stadthotels in den vergangenen Jahren umgebaut. Sie bilden mitten im Trubel der lauten Altstadt eine Oase der Ruhe. Dank der überschaubaren und individuell gestalteten Zimmer, ist das Riad Spa Sindibad ein Ort an dem man sich während seines Unterhalts wohlfühlen kann.

Bazar
Moschee
Riad Spa Sindibad
Marrakesh Nights
 

Le Jardin Majorelle

Der Jardin Majorelle ist einer der schönsten Gärten der Welt. Zu Lebzeiten wohnte der französische Modeschöpfer Yves Saint Laurent hier. Der Maler Jacques Majorelle gründete im Jahr 1923 diesen unwirklichen Ort. In Majorelle-Blau gestrichen ist das Atelier und Wohnhaus des Maler zu bestaunen. Mehr als über 300 Pflanzenarten aus allen fünf Kontinenten der Welten finden an diesem Ort ein Zuhause. Leuchtende Farben und Ornamente dominieren den Garten und machen diesen einzigartig. Im Zentrum des Garten befindet sich ein kobaltblaues Becken mit einem Springbrunnen in der ein paar Wasserschildkröten leben.

Fazit

Wer gerne eine neue Welt und Kultur erleben möchte, sollte sich Marrakesch auf seine Liste ganz oben ansiedeln. Im Winter gibt es Flüge für unter 100€ und die Unterkünfte sowie das Essen sind im Vergleich zu Deutschland ein Witz. Wer den kalten Monaten trotzen möchte, erwartet im Marokko der Sommer im Winter. Die Stadt hat nicht nur die "schöne" Altstadt oder den Jardin Majorelle, auch atemberaubende Paläste und Moscheen machen Marrakesch lohnenswert.

Jardin Majorelle
Jardin Majorelle
Breakfast
Bild 3

Wart ihr schonmal in Marroko?

 

Fotos - Samsung Galaxy S8

Bis zum nächsten Mal, Chris.

2 Comments

  1. Philipp sagt:

    War noch nie in Marokko aber würde gern dorthin reisen, besonders im Winter!
    Toll, dass man von dieser Kälte für einen niedrigen Preis in so eine Schönheit (und natürlich Wärme) fliehen kann.

    p.s. tolle Photos!

    Viele Grüße
    Philipp

  2. Luca sagt:

    Typ top, Klamotten top, alles top!

    I like your style!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.